Guten Morgen! | Heute ist Donnerstag der 7. Juli 2022 | Sommerzeit : 04:01:50 Uhr | in : | : | : | Sonnenaufgang : 04:51 Uhr | Sonnenuntergang : 21:31 Uhr

Präsentation der Kanzlei : Startseite |Die Kanzlei stellt sich vor |Geschichte, Entwicklung und Tätigkeit der Kanzlei


Arbeitsschwerpunkte : Arbeitsrecht |Verkehrsrecht |Familienrecht |Sozialrecht |Zivilrecht |
Kosten : Beratungs- und Verfahrensfinanzierung |Kosten und Gebühren |
Kontakt : Postkasten |via Telefon |Herunterladen von Formularen |
Sonstiges : Neuigkeiten vom Bundesverfassungsgericht |Neuigkeiten vom Bundesgerichtshof |Neuigkeiten vom Bundesverwaltungsgericht |Mandanteninfo |Prozeßkostenrechner |Währungsrechner |Kalender |Impressum und Haftungsausschluß |

 




Entscheidungen in Familiensachen

Präsentiert durch die Anwaltskanzlei Bernd Wünsch

Suche :

BUNDESGERICHTSHOF

BESCHLUSSXII ZB 206/01

vom

18. Januar 2006

in der Familiensache

BGB § 1587 a Abs. 6; BeamtVG § 55

Bei der Ruhensberechnung nach § 1587 a Abs. 6, 2. Halbs. BGB i.V. mit § 55

BeamtVG ist eine zur Kürzung führende, nicht volldynamische Anwartschaft auf

berufsständische Versorgung nicht mit ihrem Nominalbetrag, sondern nur mit

ihrem anhand der Barwert-Verordnung dynamisierten Wert zu berücksichtigen

(Anschluss an Senatsbeschluss vom 29. April 1987 - IVb ZB 127/84 - FamRZ

1987, 798).

BGH, Beschluss vom 18. Januar 2006 - XII ZB 206/01 - OLG Frankfurt

AG Fulda

weiter (aktuelle Seite 1 von 15)

401 Entscheidungen mit Ihrem Suchbegriff Familiensache gefunden!

Besucherzähler: 1471757
Besucher-Online: 19

zurück zur Hauptseite


© 2006-2022 Rechtsanwalt Bernd Wünsch