Guten Morgen! | Heute ist Donnerstag der 7. Juli 2022 | Sommerzeit : 02:48:23 Uhr | in : | : | : | Sonnenaufgang : 04:51 Uhr | Sonnenuntergang : 21:31 Uhr

Präsentation der Kanzlei : Startseite |Die Kanzlei stellt sich vor |Geschichte, Entwicklung und Tätigkeit der Kanzlei


Arbeitsschwerpunkte : Arbeitsrecht |Verkehrsrecht |Familienrecht |Sozialrecht |Zivilrecht |
Kosten : Beratungs- und Verfahrensfinanzierung |Kosten und Gebühren |
Kontakt : Postkasten |via Telefon |Herunterladen von Formularen |
Sonstiges : Neuigkeiten vom Bundesverfassungsgericht |Neuigkeiten vom Bundesgerichtshof |Neuigkeiten vom Bundesverwaltungsgericht |Mandanteninfo |Prozeßkostenrechner |Währungsrechner |Kalender |Impressum und Haftungsausschluß |

 




Entscheidungen in Familiensachen

Präsentiert durch die Anwaltskanzlei Bernd Wünsch

Suche :

BUNDESGERICHTSHOF

BESCHLUSSXII ZB 209/03

vom

20. Juli 2005

in der Familiensache

BGB § 1587 a Abs. 2 Nr. 3, Abs. 3, 4

Auch Anrechte bei der Zusatzversorgungskasse Thüringen beim Kommunalen Versorgungsverband Thüringen (ZVK-KVTh) sind nach der Änderung der für sie geltenden Satzung im Anwartschaftsstadium als statisch, im Leistungsstadium jedoch als

volldynamisch zu beurteilen (im Anschluß an die Senatsbeschlüsse vom 7. Juli 2004

- XII ZB 277/03 - FamRZ 2004, 1474, vom 8. September 2004 - XII ZB 144/04 -

FamRZ 2004, 1706, vom 6. Oktober 2004 - XII ZB 133/04 - FamRZ 2004, 1959 und

vom 23. März 2005 - XII ZB 255/03 - FamRZ 2005, 878).

BGH, Beschluß vom 20. Juli 2005 - XII ZB 209/03 - OLG Jena

AG Stadtroda

weiter (aktuelle Seite 1 von 8)

401 Entscheidungen mit Ihrem Suchbegriff Familiensache gefunden!

Besucherzähler: 1471752
Besucher-Online: 29

zurück zur Hauptseite


© 2006-2022 Rechtsanwalt Bernd Wünsch